Wenn es zu Ende geht

Eingetragen bei: Beiträge, Entwicklung | 0
Medaka-Männchen
Männchen
Alles hat mal ein Ende. Und das der Medakas kommt schon nach ein bis zwei Jahren.

Aus meiner Erfahrung kündigt sich dies damit an, dass die Fische zeitweise anscheinend die Orientierung verlieren und hektisch im Kreis schwimmend Richtung Boden sinken. Das dauert einige Sekunden bis manchmal eine Minute. Dann berappeln sie sich für eine Weile wieder. Irgend wann geht es dann von vorne los. Man bekommt den Eindruck, als hätte der Fisch einen epileptischen Anfall.

Die Abstände von Anfall zu Anfall werden mit der Zeit immer kürzer. Spätestens jetzt wird es Zeit, darüber nachzudenken, den Fisch eventuell zu erlösen. Eine der sanftesten Methoden dürfte wohl die Anwendung von Nelkenöl sein. Aus eigener Erfahrung wirkt dieses schon nach sehr kurzer Zeit.

Infos dazu gibt es auf folgender Seite => https://www.drta-archiv.de/fische-toeten/

Kommentare sind geschlossen.